Pizza mal anders!

12. April 2018

Wassermelonen-Pizza: So frisch habt ihr noch nie gesnackt!

Pizza selber machen bereitet den Meisten große Freude – immerhin kann sich jeder selbst aussuchen, womit sie belegt werden soll. Allerdings kann Pizza schwer im Magen liegen, vor allem wenn die Temperaturen im Sommer nach oben klettern.

Man sehnt sich eher nach etwas Leichtem und Erfrischendem – da kommt die Wassermelonen-Pizza gerade recht. Die fruchtige Alternative sieht nicht nur fantastisch aus, sondern ist der ideale Sommer-Snack!

Wie bei der klassischen Pizza, sind der Kreativität beim Belegen keine Grenzen gesetzt. Wer sich mit wichtigen Vitalstoffen versorgen möchte, greift zu Superfood: zum Beispiel Beeren, Chiasamen, Kokosraspeln, Bananen und Minze. Diejenigen, die es besonders cremig mögen, bestreichen die Melonenscheibe einfach vor dem Belegen mit griechischem Joghurt, Topfen, Früchtemousse oder Nusscreme. Wassermelonen-Pizza muss nicht mal unbedingt süß sein: Wie wäre es mit Feta und Basilikum als Topping – die perfekte Mittagserfrischung!

Wir haben uns für eine extra fruchtig-frische Beeren-Variante entschieden, mit wunderschöner Blütendeko aus unserem Blütenspiel Salat. Genießt zuerst einen leichten Salat und als erfrischende Nachspeise die Wassermelonen-Pizza, ideal für warme Sommertage. Probiert es aus!

Wassermelonen-Pizza mit Naturjoghurt und Beeren

 

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Eine etwa 2 cm dicke Scheibe aus dem Mittelstück einer großen Wassermelone schneiden.
  2. Die Wassermelonenscheibe mit Naturjoghurt bestreichen und mit den frischen Beeren belegen.
  3. Anschließend wird die Wassermelonen-Pizza wie eine Pizza in 8 gleich große Stücke geschnitten.
  4. Die Wassermelonen-Pizza vor dem Servieren mit essbaren Blüten aus dem Simply Good Blütenspiel garnieren.

Tipp: Wer möchte, kann noch etwas Zitronensaft oder Honig über die Wassermelonen-Pizza träufeln oder kleine Minzblätter darauf verteilen.